. 18. DEZEMBER

   

© Heike Hild - 2017

Mondfrau Text: lilia christina. martiny Eine Mondfrau ist zutiefst mit dem Mond verbunden. Sie lässt das Licht des Mondes durch ihre Seele scheinen. Dieses Licht erhellt alles, was sie berührt. Dieses Licht ist urweiblich und mit unseren Traum und Visionsebenen verbunden. Das Licht holt alles, was im Verborgenen liegt hervor und bringt esan die Oberfläche. So  auch die Mondfrau. Sie dient hingebungsvoll den verborgenen, nicht sichtbaren Kräften, die dennoch wirken. Eine Mondfrau ist eine Traumweberin, die aus den Kräften des Urweiblichen Flusses gespeist wird. Ritual des Mondes: Zu Vollmond gehe hinaus an einen von dir geliebten Ort in der Natur. Wähle einen Ort, an dem der Schein des Mondes dich voll erreichen kann. Wenn du magst, räuchere ein wenig mit z. B. Salbei. Nimm dir einen Gegenstand wie z. B. einen Edelstein, ein Kieselstein oder ein Kettenanhänger deiner Wahl mit an den Ort . Stelle dich aufrecht hin und spreche ein paar Worte zum Mond. Lass es einfach aus dir heraus fliessen, erkläre dem Mond deine Liebe. Egal, was du sagst, es wird genau richtig sein. Verbinde dich mit dem Mond. Bitte ihn um seine Kraft von  nun an.  Sage dem Mond, dass du von nun an mit seinen Rythmen wandeln möchtest, um seine Kraft ganz zu empfangen. Zeige dich ihm als eine Mondfrau. Schliesse nun deine Augen. Nehme nun dein Einweihungs-Mondbad! Entweder bleibst du einfach stehen oder legst dich auf Mutter Erde. Gerne kannst du dich auch an einen Baum lehnen. Dieses Ritual hat um Mitternacht die grösste Kraft, jedoch kannst du auch eine andere für dich passende Zeit wählen. Lass dich nun intensiv von dem Licht des Mondes bescheinen. Fühle, wie die Strahlen des Mondes tief in dich eindringen. Verschmelze mit ihnen. Fühle, was ist. Nimm es mit all deinen Sinnen wahr. Lass dich vom Mond bezaubern. Ziehe mit deinem Bewusstein das Licht des Mondes tief in dein Herz.  Verweile so lange, wie du es magst. Dann stehe auf, lege den Stein, den du mitgebarcht hast in die Mitte, bedanke dich beim Mond, geniesse noch eine Weile und beende dein Ritual. Wisse, der Mond ist eine Mondin, denn sie ist zutiefst weiblich wie du. Staune und beobachte nun, was dir in den nächsten vier Wochen begegnet. Wiederhole dieses Ritual, wann immer du willst. Du bist nun eine Mondfrau!

. 18. DEZEMBER

   

© Heike Hild, 2017

Mondfrau Text: lilia christina. martiny Eine Mondfrau ist zutiefst mit dem Mond verbunden. Sie lässt das Licht des Mondes durch ihre Seele scheinen. Dieses Licht erhellt alles, was sie berührt. Dieses Licht ist urweiblich und mit unseren Traum und Visionsebenen verbunden. Das Licht holt alles, was im Verborgenen liegt hervor und bringt esan die Oberfläche. So  auch die Mondfrau. Sie dient hingebungsvoll den verborgenen, nicht sichtbaren Kräften, die dennoch wirken. Eine Mondfrau ist eine Traumweberin, die aus den Kräften des Urweiblichen Flusses gespeist wird. Ritual des Mondes: Zu Vollmond gehe hinaus an einen von dir geliebten Ort in der Natur. Wähle einen Ort, an dem der Schein des Mondes dich voll erreichen kann. Wenn du magst, räuchere ein wenig mit z. B. Salbei. Nimm dir einen Gegenstand wie z. B. einen Edelstein, ein Kieselstein oder ein Kettenanhänger deiner Wahl mit an den Ort . Stelle dich aufrecht hin und spreche ein paar Worte zum Mond. Lass es einfach aus dir heraus fliessen, erkläre dem Mond deine Liebe. Egal, was du sagst, es wird genau richtig sein. Verbinde dich mit dem Mond. Bitte ihn um seine Kraft von  nun an.  Sage dem Mond, dass du von nun an mit seinen Rythmen wandeln möchtest, um seine Kraft ganz zu empfangen. Zeige dich ihm als eine Mondfrau. Schliesse nun deine Augen. Nehme nun dein Einweihungs-Mondbad! Entweder bleibst du einfach stehen oder legst dich auf Mutter Erde. Gerne kannst du dich auch an einen Baum lehnen. Dieses Ritual hat um Mitternacht die grösste Kraft, jedoch kannst du auch eine andere für dich passende Zeit wählen. Lass dich nun intensiv von dem Licht des Mondes bescheinen. Fühle, wie die Strahlen des Mondes tief in dich eindringen. Verschmelze mit ihnen. Fühle, was ist. Nimm es mit all deinen Sinnen wahr. Lass dich vom Mond bezaubern. Ziehe mit deinem Bewusstein das Licht des Mondes tief in dein Herz.  Verweile so lange, wie du es magst. Dann stehe auf, lege den Stein, den du mitgebarcht hast in die Mitte, bedanke dich beim Mond, geniesse noch eine Weile und beende dein Ritual. Wisse, der Mond ist eine Mondin, denn sie ist zutiefst weiblich wie du. Staune und beobachte nun, was dir in den nächsten vier Wochen begegnet. Wiederhole dieses Ritual, wann immer du willst. Du bist nun eine Mondfrau!