. 16. DEZEMBER

   

© Heike Hild - 2017

 gehst du schlafen, lächelnd und so munter?
 leise mit den Silberschafen, in die Nacht
 hinunter?
 Oh, du im hellen Kleide,
 liebe Schehrazade -
 spielst du, daß die Nacht nicht leide,
 deine Serenade?
 Wandermüde, wundertrunken,
 komm' in meine Ruhe,
 blaue, weiche Sternenfunken,
 küssen deine Schuhe -
 Sieh, die Nacht ist so lebendig,
 voller Duft und Gnade -
 in den Bäumen eigenhändig,
 spielt sie sich die Serenade...
 (Text: Hugo Ball 1886-1927)
 Gute Nacht!
Schöne MONDFRAU,

. 16. DEZEMBER

   

© Heike Hild, 2017

 gehst du schlafen, lächelnd und so munter?
 leise mit den Silberschafen, in die Nacht
 hinunter?
 Oh, du im hellen Kleide,
 liebe Schehrazade -
 spielst du, daß die Nacht nicht leide,
 deine Serenade?
 Wandermüde, wundertrunken,
 komm' in meine Ruhe,
 blaue, weiche Sternenfunken,
 küssen deine Schuhe -
 Sieh, die Nacht ist so lebendig,
 voller Duft und Gnade -
 in den Bäumen eigenhändig,
 spielt sie sich die Serenade...
 (Text: Hugo Ball 1886-1927)
 Gute Nacht!
Schöne MONDFRAU,